Zürich City Parks

Das Slacklinen in den Zürcher Stadtparks ist dank einer langjährigen Zusammenarbeit des Slackline-Vereins mit Grünstadt Zürich erlaubt! 

Es müssen aber ein paar Regeln beachtet werden: 

  • Es müssen unter den Baumschlingen Baumschoner verwendet werden, welche den kompletten Umfang des Baumes gegen Abrieb schützen (solche Baumschoner sind in einem guten Slackline-Set inbegriffen).
  • Der Mindestdurchmesser der verwendeten Bäume beträgt 40cm.
  • Slacklines müssen gut sichtbar sein resp. sichtbar gemacht werden - speziell wenn sie auf Augenhöhe angebracht sind. Slacklines können sonst - speziell von Velofahrern - schlecht gesehen werden und können zu Unfällen führen.

Hier findest du die offiziellen Regeln der Stadt Zürich.

Möchtest du dich einer unserer Sessions anschliessen oder dich mit anderen Slacklinern treffen? Dann schreib doch gleich auf unserer Facebook-Gruppe wann und wo du deine nächste Line spannst.

Highline

Gelegentlich treffen wir uns zum Highlinen (Slacklinen in grösserer Höhe) im Stöckentobel bei Witikon. Dabei spannen wir Highlines in Längen von 40 bis 140m zwischen massiven Bäumen über den Elefantenbach. Das Highlinen an dieser Location ist unter Einhaltung der Baumschutz-Regeln legal.

Wir sind im Raum Zürich momentan ca. 30 aktive Highliner, die diesen Sport ausüben um ihrem Körper etwas Gutes zu tun und um Spass zu haben. Zudem haben wir sogar einige der weltbesten Highliner in Zürich, welche bereits mehrere Weltrekorde aufgestellt haben und beispielsweise am Zürifäscht eine Highline-Shows vorgeführt haben.

Motivierte Slackliner sind jederzeit willkommen, sich unseren Highline-Sessions anzuschliessen. Wir organisieren uns über unsere Facebook-Gruppe und eine Whatsapp-Gruppe. Bei gutem Wetter treffen wir uns des Öfteren auch zum Highlinen an anderen Orten ausserhalb vom Kanton Zürich.

Weitere Infos von Swiss Slackline zum Highlinen findest du hier

Waterline

Dank grossem Einsatz unseres Vereins ist das Waterlinen (Slacklinen über Wasser) im Herzen von Zürich seit 2018 offiziell erlaubt! Aber Achtung: Nur Vereinsmitglieder der Slacklions dürfen beim Dynamo / Drahtschmidlisteg ihre Bänder spannen. Und dies nur nach Voranmeldung bei der Wasserschutzpolizei. Werde deshalb noch heute Mitglied und sei dabei, wenn wir das nächste Mal über die Limmat balancieren.

An heissen Tagen spannen wir bis zu 9 parallele Lines beim Dynamo und trainieren oft bis zum Eindunkeln. 

Folgende Regeln sollten beim Dynamo befolgt werden: (Plakat Erbse)

In der folgenden Galerie findest Bilder und Videos unserer Aktionen.